Reiseplanung

Tipps für die Plaunung Ihrer Donauradweg-Reise

Sie haben nun schon einiges über den Donauradweg erfahren. Anhand den beschriebenen Streckenabschnitten sowie Städten und deren Sehenswürdigkeiten haben Sie sich vielleicht sogar schon für eine Etappe entschieden, die Sie auf Ihrer Radreise abfahren möchten.

Nun stellt sich also die Frage, ob Sie den Radurlaub auf eigene Faust unternehmen oder sich bequemer auf einen Reiseveranstalter verlassen möchten. Bei einer selbst organisierten Radreise gilt es einiges mehr zu beachten, aber um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Die Planung Ihrer Radreise

Bei der Planung helfen Ihnen zunächst die typischen W-Fragen. Wer kommt mit? Wann soll die Reise statt finden? Wie lange solle die Reise dauern? Wie viel Zeit werden Sie für die einzelnen Etappen benötigen bzw. wie viele Kilometer pro Tag sind zu schaffen? Wo wollen Sie schlafen? Welche Sehenswürdigkeiten wollen Sie besichtigen?

Haben Sie diese Fragen beantwortet, geht es ins Detail. Sie müssen nun die Anreise sowie Unterkünfte buchen, sich Kartenmaterial besorgen und Ihr Fahrrad bereit machen. Kurz vor der Reise geht es dann schließlich an das Koffer packen. Damit Sie auch nichts vergessen, ist es sehr empfehlenswert, sich an Checklisten zu orientieren. Die müssen Sie nicht einmal selbst anfertigen, denn es gibt sie schon, optimal abgestimmt auf die Planung einer Radreise, einfach zum ausdrucken und abhaken.

Hier finden Sie die Checklisten zur Radurlaubs-Planung sowie alle Reisetipps noch einmal im Detail, die Sie sich auch als kostenloses e-Book herunterladen können.

Wir wünschen Ihnen eine tolle Radtour entlang des Donauradwegs und freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen.